Bild der Veranstaltung

"Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?"

Dr. Asfa-Wossen Asserate liest aus seinem aktuellen Buch und stellt sich der Diskussion.
Sa, 26.11.2022 16 Uhr
Kurzbeschreibung
Lesung mit Diskussion
Veranstaltungsort
Auferstehungskirche
Gollierstraße
80339 München
Ausführliche Beschreibung
Deutschland verändert sich, und dazu gehören auch Ängste und Sorgen vor einer "Überfremdung". Zugleich werden Debatten über Political Correctness und Rassismus immer heftiger geführt.
Wie können wir vernünftig umgehen mit diesen Sorgen? Der Schlüssel für gutes Zusammenleben, davon ist Asfa-Wossen Asserate überzeugt, ist die Bereitschaft, aufeinander zuzugehen.

Mit einem Grußwort von Stadtdekan Dr. Bernhard Liess.
Anschließend ist Gelegenheit, im Café Philoxenos in der Bergmannstraße miteinander ins Gespräch zu kommen.

Asfa-Wossen Asserate hat in Tübingen und Cambridge Jura und Geschichte studiert und in Frankfurt a. M. promoviert. Für sein Buch ›Manieren‹ erhielt er den Adelbert-von-Chamisso-Preis 2004.
Er wurde 1948 in Addis Abeba geboren, 1974 ließ er sich in Deutschland nieder. Er ist Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers.


Die Lesung ist Teil der Äthiopischen Kulturtage.
Kontakt
Gottfried Rösch gottfried.roesch@elkb.de
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Musik / Lesung / Film mit anschl. Gespräch
in Kooperation mit
Äthiopischer Kulturverein in München und Umgebung e.V.
Evangelisches Bildungswerk
Willkommen in München
Gefördert vom Bezirksausschuss 8 der Stadt München
Art der Veröffentlichung
Zeitung|Mitteilungsblatt|Amtsblatt; Internet; Plakat|Handzettel|Programmheft
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk München e.V.
Veranstalter / veröffentlicht von: Bild / Logo Evangelisches Migrationszentrum im Griechischen Haus
Evangelisches Migrationszentrum im Griechischen Haus
Migrationszentrum_München
Bergmannstr. 46
80339 München
katrin.schindler@elkb.de
http://www.evangelisches-migrationszentrum.de
Tel. 089/ 50 80 88-12
[622]