Bild der Veranstaltung

Führungen zum Kunstprojekt "Unendlich still ..."

Führungen am Tag des offenen Denkmals
So, 11.9.2022 14 Uhr
Kurzbeschreibung
Treffpunkt für die Führungen: am Café Vielfalt
Veranstaltungsort
Evangelischer Zentralfriedhof
Friedensstraße
93047 Regensburg
Ausführliche Beschreibung
Im Rahmen des kulturellen Jahresthemas der Stadt Regensburg „Zwischentöne“ will das Projekt „Unendlich still“ (aufgrund der aktuellen Ereignisse umbenannt) durch die Verbindung einer historisch gewachsenen Friedhofskultur mit zeitgenössischer Kunst neue Zugänge zu den Themen Tod und Friedhof ermöglichen. Sinnlich wahrnehmbare Signale sollen gesetzt werden, um den Ort der Toten würdig mit Leben zu erfüllen. Die künstlerischen Interventionen greifen an verschiedenen Orten des Friedhofs vielfältige historische Motive auf und spielen mit unterschiedlichen Materialien, Ausformungen und Ausdrucksweisen.
Künsterinnen und Künstler: Ursula Achternkamp, Madeleine Dietz, Gerhard Fauser, Jan Kuck, Birgit Ramsauer, Pirko Julia Schröder und Sabine Straub.
Anlass dieses Projekts, welches in Kooperation mit dem Kunstreferat der ELKB stattfindet, ist die Präsentation der 2021 veröffentlichten Publikation Hübner/Raschzok(Hg.) „Evangelische Friedhöfe in Bayern“ an sechs ausgewählten Orten in Bayern. Im Mittelpunkt steht der evangelische Friedhof als Gestaltungsraum, Dialogfeld und Ort der Erinnerungskultur. Dem EZF Regensburg ist hier ein eigenes Kapitel gewidmet.
Referent:innen
Pfarrerin Dr. Gabriele Kainz
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Ausstellung / Kunst / Führung
Art der Veröffentlichung
Gemeindebrief; Internet; Plakat|Handzettel|Programmheft
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelische Bildung Ostbayern e. V.
Veranstalter / veröffentlicht von:
Gesamtkirchenverwaltung Regensburg
Gesamtkirchenverwaltung Regensburg
Am Ölberg 2
93047 Regensburg
gkv.regensburg@elkb.de
Gesamtkirchenverwaltung Regensburg
0941 59202-0
[1907]