Ethik des Erinnerns – Ethik des Widerstands

Vortrag
Do, 2.6.2022 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Alte Römerstr. 87
85221 Dachau
Telefon 08131-13644
info@versoehnungskirche-dachau.de
www.versoehnungskirche-dachau.de

Parkmöglichkeit: auf dem Klosterparkplatz, Alte Römerstr. 91 am nördlichen Ende der Lagermauer
Bild des Veranstaltungsortes
Ausführliche Beschreibung
„Das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung“ sagt der Talmud. Erinnern ist dabei nicht nur eine Bewegung in die Vergangenheit, sondern darauf ausgerichtet, möglichst genau zu verstehen, wodurch sich Schicksale entscheiden, wie Konflikte und Unheil entstehen. Nur wer sich erinnert, ist fähig zu lernen und für Gegenwart und Zukunft verantwortungsbewusste Entscheidungen zu treffen.
Wird Erinnerung so verstanden, kann sie zur wertvollen Quelle für eine Ethik des Widerstands werden.
Referent:innen
Prof. Dr. Markus Vogt, Lehrstuhl für Christliche Sozialethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Vortrag
in Kooperation mit
Katholische Seelsorge an der KZ-Gedenkstätte Dachau
Art der Veröffentlichung
Zeitung|Mitteilungsblatt|Amtsblatt; Internet; Plakat|Handzettel|Programmheft
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk München e.V.
Veranstalter / veröffentlicht von: Bild / Logo Versöhnungskirche KZ-Gedenkstätte Dachau
Versöhnungskirche KZ-Gedenkstätte Dachau
Versöhnungskirche Dachau
Alte Römerstr. 87
85221 Dachau
info@versoehnungskirche-dachau.de
http://www.versoehnungskirche-dachau.de
Tel. 08131 / 136 44
Fax 08131 / 530 36
[627]