Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus / Gedenken an die Sinti-Familie Endress

Do, 27.1.2022 10 Uhr
Veranstaltungsort
Virtuell
(nur im Internet)
Ausführliche Beschreibung
Zum Gedenktag wird auf dem YouTube-Kanal der Versöhnungskirche ein Film veröffentlicht, der ein Gedenken an die ermordeten Mitglieder der österreichischen Sinti-Familie Endress dokumentiert. Im engen Austausch mit dem 1948 geborenen Dachauer Künstler Alfred Ullrich, dessen Mutter Katharina Endress die Konzentrationslager Ravensbrück und Buchenwald überlebt hatte, hat Dr. Björn Mensing, Pfarrer und Historiker an der Versöhnungskirche, das Verfolgungsschicksal der Familie recherchiert. Drei Onkel von Alfred Ullrich wurden ins KZ Dachau verschleppt. Mit einem schlichten Gedenken im kleinsten Kreis erinnerten wir am 16. Januar in der Versöhnungskirche daran. Begleitet wurde das Gedenken von Anna Zhukovets, Studentin an der Hochschule für Fernsehen und Film München, die selbst als kleines Kind vor 20 Jahren als jüdischer Kontingentflüchtling nach Deutschland gekommen ist. Sie sagt zu ihrem Film: „Ich habe das Gedenken in der Versöhnungskirche so gefilmt, dass man immer wieder die Reaktion von Herrn Ullrich beobachten kann. Das fand ich sehr emotional.“

Der Film ist ab dem 27. Januar verfügbar: https://www.youtube.com/channel/UC1wki5WomEJJpRV1FDVwvZQ
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Musik / Lesung / Film mit anschl. Gespräch
Art der Veröffentlichung
Internet; Plakat|Handzettel|Programmheft
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk München e.V.
Veranstalter / veröffentlicht von: Bild / Logo Versöhnungskirche KZ-Gedenkstätte Dachau
Versöhnungskirche KZ-Gedenkstätte Dachau
Versöhnungskirche Dachau
Alte Römerstr. 87
85221 Dachau
info@versoehnungskirche-dachau.de
http://www.versoehnungskirche-dachau.de
Tel. 08131 / 136 44
Fax 08131 / 530 36
[627]