Bild der Veranstaltung
Martin nimmt seinen Abschied, Fresco von Simone Martini (1284-1344), Assisi, S. Francesco

Martins-Wanderung auf den Wank - Das Leben des Ortsheiligen von Garmisch

Spirituelle Wanderung mit erzählten Geschichten vom Hl. Martin
Sa, 9.7.2022 8:30 Uhr
Bereich
Angebote im Grünen
Region
Oberland
Pfarramt
Evang.-Luth. Pfarramt Garmsich-Partenkirchen
Telefon des Pfarramtes
08821 95230
Veranstaltungsort
Wank über Gschwandtner Bauer
82467 Garmisch-Partenkirchen
Höhe dieses Ortes über NN
1780m
politische Gemeinde des Gottesdienstortes
Garmisch-Partenkirchen
Mitwirkende
DAV-Wanderleiter Wilko Ossoba-Lochner
Ausweichtermin und/oder Ort
Bei schlechtem Wetter nach Absprache beim Gschwandtner Bauer.
Bergbahn
Nein
familienfreundlich
Ja
Ankündigungstext
Samstag 9. Juli 2022, 8.30-ca. 11.30 Uhr
Martins-Wanderung auf den Wank - Das Leben des Ortsheiligen von Garmisch
Geführte Wanderung von Höfle über den Roßwank bis zum Gipfel des Wank

Nur bei gutem Wetter mit geeigneter Ausrüstung und der notwendigen körperlichen Kondition für eine mehrstündige Bergwanderung und ca. 900 Höhenmeter - familienfreundlich - Die Teilnahme ist kostenfrei - Maximal 8 Teilnehmer*innen
(Einzelheiten s. Ablauf)

Martin von Tours ist in mehrerlei Hinsicht eine Ausnahmegestalt unter den Heiligen des Christentums. Zum einen ist er eine der ganz wenigen Gestalten der Alten Kirche, der schon zu ihren Lebzeiten eine Lebensbeschreibung gewidmet wurde. Zum anderen war er der erste, der sich einem kirchlichen Inquisitionsmord in den Weg zu stellen versuchte. Auch sein Weg vom ungarischen Soldatensohn zum französischen Bischof war keineswegs gradlinig und schon gar nicht vorgezeichnet. Seine aus der Oberschicht des römischen Reichs stammenden Amtsbrüder empfanden sein Auftreten immer als wenig vornehm und leicht zerknautscht. Dass Martin, der Nationalheilige Frankreichs, Klostergründer und - ohne es zu wollen - Schicksalsgestalt für Millionen von Gänsen, dass dieser Mann auch für unser Tal zu einer prägenden Figur werden konnte, deren Namen gleich zwei Kirchen Garmischs tragen, ist dann ein Thema späterer Jahrhunderte.
Viele der Geschichten um diese Heiligengestalt sollen unseren gemeinsamen Weg auf den Wank begleiten. DAV-Wanderleiter Wilko Ossoba-Lochner wird sie während des Weges und in den Pausen den maximal 8 Teilnehmer*innen erzählen.
In der Nähe der Bergstation der Wankbahn ist dann für diejenigen, die gerne einen geistlichen Abschluss ihrer Wanderung setzen möchten, die Möglichkeit vorhanden, an dem um 12 Uhr stattfinden Openair-Gottesdienst auf dem Wank teilzunehmen.
Ablauf
Voraussetzungen:
- Kondition für eine mehrstündige Bergwanderung und ca. 900 Höhenmeter
- gutes Gehör für Erzählungen im Gehen über Stock und Stein

Ausrüstung:
- feste Wanderschuhe (knöchelhoch)
- Regensachen
- Rucksack mit Brotzeit und Wasser

Treffen für diejenigen, die ab der Talstation der Wankbahn/Garmisch-Partenkirchen mit dem Gemeindebus mitfahren wollen, ist um 8 Uhr am Südende des Parkplatzes.

Die geführte Wanderung beginnt um 8.30 Uhr am Parkplatz bei Höfle (ca. 4 km hinter Garmisch-Partenkirchen, B2 Richtung Mittenwald, links am Berg der Beschilderung "Schlattan, Höfle" folgend) am Beginn des Wirtschaftsweges zum Gschwandtner Bauer (Parkmöglichkeit).
Der Weg führt uns am gemütlichen Berggasthof "Gschwandtner Bauer" vorbei durch den Bergwald bis zur Abzweigung zur Esterbergalm, wo wir uns links zum Roßwank hinauf halten und schließlich den Gipfel des Wanks erreichen. Dort endet die geführte Wanderung (Abstieg für alle Teilnehmer in eigener Verantwortung zu Fuß oder mit der Bergbahn).

Um 12 Uhr besteht die Möglichkeit, an dem Berggottesdienst unter dem Kreuz an dem Spielplatz östlich der Bergstation der Wankbahn teilzunehmen.
Predigttext
Themen (alle Zeiten Näherungswerte):

Ausrüstungscheck (Rucksack, Getränk, Schuhwerk, Regenschutz, Erste Hilfe, Handy, Müsliriegel)

- 8.40h bis Gschwandtner 9.05h
DAS 4. Jahrhundert - Diokletian, Konstantin und seine Söhne, Nikäa, Julian, Damasus, Santa Pudenziana und S. Paolo
- 9.05h bis Abzweig Tannenhütte 9.20h
MARTINS Kindheit, Jugend und Militärdienst
CAPELLA
[Stille]
- 9.20h bis Blick auf Wand über Bach 9.45h
NORDITALIEN, Gallinaria, Ligugé
HILARIUS von Poitiers
[Stille]
- 9.45h bis Bachüberschreitung 10h
BISCHOF von Tours (Geschichten um die Erhebung, Marmoutier)
- 10h bis Abzweig Esterberalm 10.10h
SULPICIUS Severus und der Martinellus
- PAUSE 10.10h bis 10.20h
- 10.20h bis Abzweig nördliche Querung (Baum) 10.30h
KAMPF gegen das Heidentum
[Stille]
- 10.30h bis Roßwank 11.10h
HEILUNGEN
VERHÄLTNIS zur Macht (Ks. Maximus)
TEUFELSBEGEGNUNGEN
PRISCILLIAN und sein Verhältnis zu anderen Bischöfen und zur Askese
[Stille]
- 11.10h bis erstes Unterstandhäuschen 11.20h
MARTINS Tod
ST. MARTIN in Garmisch
- 11.20h bis Wank 11.30h
[Gespräche]
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Weilheim e. V.
Veranstalter / veröffentlicht von:
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Garmisch-Partenkirchen

Hindenburgstr. 39a
82467 Garmisch-Partenkirchen
pfarramt.garmisch-partenkirchen@elkb.de
Tel.: 08821-95230
Fax: 08821-952323
[693]