Bild der Veranstaltung
Wandbild Luthers Widerrufsverweigerung und Dom in Worms (Foto: B. Meier-Hüttel)

Luther in Worms

Wegmarken der Reformation bis zum Schicksalsjahr 1521
Di, 19.10.2021 19 Uhr
Veranstaltungsort
Pfarrzentrum St. Ludwig
Karolinenstr. 30
91522 Ansbach
Nähe Bahnhof (5 Min. Fußweg)
Ausführliche Beschreibung
„Hier stehe ich, ich kann nicht anders. Gott helfe mir, Amen!“ Fast jeder hat diesen berühmten Satz Martin Luthers schon einmal gehört, obwohl er ihn wörtlich so nie sagte. Im April 1521 – vor 500 Jahren – markierte er auf dem Reichstag in Worms die Kirchenspaltung. Vorangegangen war diesem Ereignis der Kirchenbann gegen Lu-ther und seine Anhänger durch Papst Leo X. Wie aber konnte es so weit kommen? Welche Stufen der Eskalation waren der Wormser Szene vorausgegangen und machten sie zu einem historischen Impuls für die Entfaltung der Gewissensfreiheit? Warum wurde Worms der Beginn einer Kirchenspaltung, wie es sie das Christen-tum seit der Spätantike nicht mehr kannte?
ReferentInnen
Dr. Gerhard Simon, Historiker
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Vortrag
in Kooperation mit
Katholischer Erwachsenenbildung Ansbach www.keb-annea.de
Sonstiges
Um Anmeldung wird gebeten. Bitte beachten Sie die "3G-Regel".
Art der Veröffentlichung
Gemeindebrief; Internet; Plakat|Handzettel|Programmheft
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk Ansbach e. V.
Veranstalter / veröffentlicht von: Bild / Logo Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach
Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach
EBW Dekanat Ansbach
Schaitbergerstr. 18
91522 Ansbach
ebw.ansbach@elkb.de
http://www.ebw-ansbach.de
Pädagogischer Leiter und Geschäftsführer:
Bernhard Meier-Hüttel
Tel.: 0981-46089915
Fax: 0981-9523129
[1008]