Städtische Gedenkveranstaltung: "80 Jahre Überfall auf die Sowjetunion"

Gedenkveranstaltung
Di, 22.6.2021 11 Uhr
Veranstaltungsort
Angabe des Treffpunkts
unter "Ausführliche Beschreibung"
Ausführliche Beschreibung
Am 22. Juni 1941 begann mit dem Unternehmen Barbarossa der Überfall der Nationalsozialisten auf die Sowjetunion. Was folgte, war ein beispielloser Vernichtungskrieg, der Millionen Menschen, vor allem auch in der Zivilbevölkerung, das Leben kostete. Dieser Krieg reiht sich aufgrund seiner Brutalität und erbarmungsloser Führung in die Reihe der perfiden, menschenverachtenden und unbegreiflichen Verbrechen des nationalsozialistischen Regimes ein. Bis heute werden sowohl die Art und Weise, wie dieser Krieg geführt wurde, als auch die unglaubliche Anzahl von Opfern unzureichend in unserer Gesellschaft thematisiert. Im Gedenken an diese Opfer lädt die Stadt Regensburg auf Initiative des Runden Tisches der Erinnerungskultur zu einer Gedenkveranstaltung am Gedenkstein Hohes Kreuz (Kreuzung Siemensstraße/Straubingerstraße).

Anmeldung: nicht erforderlich
ReferentInnen
Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Oberbürgermeisterin der Stadt Regensburg
Rainer Ehm, Historiker
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Vortrag
Mailadresse
Internetadresse
Art der Veröffentlichung
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk Regensburg e. V.
Veranstalter / veröffentlicht von:
Evangelisches Bildungswerk Regensburg e. V.
Bildungswerk mit Funktion einer Stadtakademie
Am Ölberg 2
93047 Regensburg
ebw@ebw-regensburg.de
Tel: 0941 / 592 15-0
Fax: 0941 / 592 15-23
[2047]