Bild der Veranstaltung

Nick&June + Max Rogue&The Vagabonds

Ein experimentierfreudiger Ausflug in die Welt der Indie- Melancholie mit einem Abstecher in die Zeit von Soul, Funk und Blues.
Fr, 11.6.2021 20-23 Uhr
Kurzbeschreibung / Untertitel
Ein experimentierfreudiger Ausflug in die Welt der Indie- Melancholie mit einem Abstecher in die Zeit von Soul, Funk und Blues.
Dekanatsbezirk
Nürnberg
Art der Veranstaltung
Konzerte / Theater / Musik
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Zielgruppe
Alle Zielgruppen; Junge Erwachsene; Frauen; Männer; Erwachsene
Veranstaltungsort
LUX - Junge Kirche Nürnberg
Leipziger Straße
90491 Nürnberg
U - Bahn Haltestelle Nordostbahnhof
RollstuhlgeeignetBehinderten WC
Ausführliche Beschreibung
Als Ende 2018 Nick & June nach zwei Alben, zwei EPs und über 500 Konzerten durch ganz Europa ihre erste Pause ankündigten, hat sich die Band vom anfänglich rein akustischen Solo- und Duo-Folk längst in ein ideenreich-eigenständiges Gesamtkunstwerk und viel-köpfiges Bandprojekt entwickelt.

Die beiden im Zentrum stehenden Stimmen sind mal eingetaucht in verhuschter Reverb- und Dopplungs-Ästhetik, mal direkt und greifbar. Ein Sammelsurium an Instrumenten aus Gitarren, Mandoline, Ukulele, Glockenspiel oder Melodica trifft auf tiefe Bässe, verhallte Bläser, wimmernde Orgeln, unbemühte Elektronik und Perkussion. Ein eigenwilliger und abstrakter Sound entsteht und mündet in einsam-schönen Indie-Folk und fragiler Melancholie.

Das im Frühjahr 2017 veröffentlichte Album „My November My“ wird zum vollen Erfolg. Die berührende wie düstere Geschichte um den ´November Boy´ bewegt und begeistert gleichsam Kritiker wie Publikum, Vergleiche zu Bon Iver, Damien Rice oder Bright Eyes machen die Runde.

Vorband: Max Rogue and the Vagabonds: Modern Bluesrock Band um den Sänger und Komponisten Max Rogue

Band:
https://www.facebook.com/nickandjune
https://www.instagram.com/nickandjune/

Max Rogue:

Gefühle haben kein Haltbarkeitsdatum. Es ist immer aktuell, wenn einer singt, was er fühlt, wenn er ausspricht, was ihn bewegt, wenn er ausdrückt, was er denkt. „My Mind“, das Debütalbum von Max Rogue & The Vagabonds, ist daher gleichzeitig eine Zeitreise in die Soul-, Funk- und Blues-Welten der Sixties und Seventies des vergangenen Jahrhunderts, wie es hochaktuell und wunderbar zeitgemäß ist. Hörbar inspiriert von Legenden wie Bill Withers oder Tony Joe White, gewürzt mit einer Prise Tom Waits und Michael Kiwanuka, präsentiert der 25-jährige Max Rogue mit diesen zehn selbstgeschriebenen, neuen Tracks auch seine wunderbar tighte Band „The Vagabonds“ – und natürlich „My Mind“.

Reinhören: https://www.youtube.com/watch?v=nyPEZ_V5AB0

Band:
https://www.facebook.com/MaxRogueAndTheVagabonds/about
https://www.instagram.com/maxrogue_/

Freiwilliger Solidaritätspreis: 20 €
(wenn du willst, darfst du auch mehr für dein Eintrittsticket zahlen – der Betrag kommt sowohl anteilig den Künstler*innen zu Gute als auch LUX zum Tragen der Veranstaltungsausgaben)

Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20 Uhr

Auf Grund von Corona ist die Platzanzahl begrenzt!

\\\\Die Veranstaltung ist Teil unserer Kulturdurst- Reihe ////
Internetadresse (eigene Infos im Internet)
Ansprechpartner
Regina Kramer regina.kramer@elkb.de
0911-5690 635
Eintritt/Kosten
Eintritt VVK (jeweils zzgl. Systemgebühr) Normal: 12 € Ermäßigt: 10 € Abendkasse: Normal: 15 € Ermäßigt: 13 €
Veranstalter / veröffentlicht von:
LUX Junge Kirche Nürnberg
Erste bayerische Jugendkirche
Leipziger Str. 25
90491 Nürnberg
jugendkirche@ejn.de
Telefon 0911/56 90 561


[772]