Ausbildung zum Kulturdolmetscher

Sa, 24.7.2021 9-16:30 Uhr
Veranstaltungsort
Evang. Gemeindehaus Bad Aibling
Martin-Luther-Hain 2
83043 Bad Aibling
Ausführliche Beschreibung
Eine Brücke zwischen den Kulturen bauen – wer könnte das besser als Menschen mit Migrationserfahrungen. Denn in zwei oder mehr Kulturen zu Hause zu sein, ist eine große Bereicherung: persönlich und für die Gesellschaft. Für eine gelungene Integration braucht es immer wieder „Übersetzer*innen“ zwischen den Kulturen.
In der Qualifikationsmaßnahme „Kulturdolmetscher plus – sharing empowerment“® werden die Teilnehmenden unter Einbezug ihrer eigenen Biographien und der Methodik des Empowerments zu kulturkompetenen Vermittler*innen ausgebildet. Kulturdolmetscher*innen können anschließend beispielsweise kulturelle Hintergründe und Unterschiede erklären und leisten einen Beitrag zum gegenseitigen Verständnis und Zusammenleben. Die ausgebildeten Kulturdolmetscher*innen unterstützen im Anschluss an den Qualifizierungskurs ehrenamtlich sowohl Migrant*innen als auch verschiedenste Einrichtungen und Behörden bei der Kommunikation miteinander. Ihre Tätigkeiten fallen dort in den Bereich der interkulturellen Vermittlung, wie bspw. der sprachlichen und kulturellen Assistenz von Fachkräften, der Beratung über Herkunftsländer und -kulturen sowie der Begleitung und Unterstützung von Menschen mit Migrationshintergrund im Alltag.

Inhalte des Kurses:
Kultur, Werte und Normen, Migration und kulturelle Fremdheit, Interkulturelle Begegnung und Kommunikation im interkulturellen Kontext, Religion in Deutschland heute, Erziehung, Familie und Rollenbilder interkulturell, Bildung und Bildungssysteme, Gesundheit interkulturell, Asyl und Beratung, Grenzen des Ehrenamtes und burgerschaftlichen Engagements

Methodik des Kurses:
Biographiearbeit und Empowerment sowie eine Praxiserfahrung (Der Kurs basiert auf einem fundierten und von den oben genannten Einrichtungen ausgearbeiteten Handbuches inkl. Hintergrundinfos, Ubungen und Handouts, das den durchfuhrenden Einrichtungen und Kursleitungen zuganglich gemacht wird.)

Zielgruppe:
Der Kurs richtet sich an Menschen mit eigener Migrationserfahrung, die Interesse haben, ihre Bikulturalitat zu reflektieren und im Rahmen eines Ehrenamts fur die Gesellschaft fruchtbar zu machen. Sie haben:
eigene Migrationserfahrung
gute Deutschkenntnisse (mind. B1)
Erfahrungen mit dem Leben in Deutschland
Interesse am Ehrenamt.

Welche Vorteile hat der Kurs für die Teilnehmer?
Es ist für die eigene Persönlichkeitsentwicklung sehr bereichernd, auch im Umgang mit potentiellen Konflikten und lernen nicht zuletzt auch Ihre eigenen Stärken besser kennen.
Firmen setzen immer mehr auf Mitarbeiter die eine interkulturelle Kompetenz aufweisen können und innerhalb der Firma vermitteln, da sie mit mehreren Kulturen vertraut sind.
Die Teilnehmer erhalten am Ende ein Zertifikat

Ort: die ersten vier Termine finden im Evang. Gemeindehaus in Bad Aibling, Martin-Luther-Hain 2, 83043 Bad Aibling statt, der letzte Termin findet im Evang. Gemeindehaus der Apostelkirche, Lessingstr.26 in 83024 Rosenheim statt.
Ansprechperson
Ev. Bildungswerk Rosenheim info@ebw-rosenheim.de
ReferentInnen
Giulia Giardina
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Fortbildung
Art der Veröffentlichung
Internet; Plakat|Handzettel|Programmheft
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk Rosenheim-Ebersberg e. V.
Veranstalter / eingetragen von:
Evangelisches Bildungswerk Rosenheim-Ebersberg e.V.

Münchener Str. 38
83022 Rosenheim
info@ebw-rosenheim.de
http://ebw-rosenheim.de
Tel.: 08031-8095580
Fax: 08031-80955818

www.ebw-rosenheim.de
Teilen