Selbstbestimmtes Sterben in Würde

Mo, 10.5.2021 19:30 Uhr
Kurzbeschreibung
Der Referent geht ausführlich auf den Entscheid des Bundesverfassungsgerichtes zum § 217 ein und zieht ein Fazit.
Veranstaltungsort
Gemeindehaus St. Andreas
Martin-Luther-Platz
91781 Weißenburg
Ausführliche Beschreibung
Mit der Entscheidung des Bundestages im November 2015 gegen Sterbehilfe in Gestalt des assistierten Suizids war klar: Staat und Kirchen sind sich gegen eine gesellschaftliche Mehrheit darin einig, dass assistierte Sterbehilfe durch Dritte grundsätzlich verboten ist. Der seit Dezember 2015 in Kraft getretene § 217 des Strafgesetzbuches (StGB) war freilich von Anfang an heftig umstritten und hat zu zahlreichen Verfassungsklagen beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe geführt.
Am 26.02.2020 hat der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts unter Vorsitz seines Präsidenten Andreas Voßkuhle sein Urteil gegen das Verbot der assistierten Sterbehilfe bekanntgegeben. Danach ist der § 217 StGB "nichtig", da es vom Grundgesetz her ein Recht gebe, sich das Leben zu nehmen und dabei Angebote von Dritten in Anspruch zu nehmen.
Der Referent erläutert das Anliegen des nicht mehr gültigen § 217 StGB, geht sodann ausführlich auf die neue Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts ein und zieht ein Fazit. Es bleibt die Frage, ob die mit dem abgeschafften § 217 StGB staatlich wie kirchlich bezogene Eindeutigkeit in Sachen Sterbehilfe einer Ethik der Freiheit in einer pluralen Gesellschaft gerecht wird.
ReferentInnen
Prof. Dr. Werner H. Ritter
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Vortrag
Art der Veröffentlichung
Zeitung|Mitteilungsblatt|Amtsblatt; Internet
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk Jura-Altmühltal-Hahnenkamm e. V.
Karte
Veranstalter / eingetragen von:
Evang. Bildungswerk Jura-Altmühltal-Hahnenkamm e.V.
EBW JAH
Martin-Luther-Platz 9
91781 Weißenburg
bildungswerk.weissenburg@elkb.de
http://www.ebw-jah.de
Tel. 09141-974630
Fax 09141-974631
Teilen