Digitalethik & Junge politische Philosophie

Fr, 4.12.2020 16 Uhr - So, 6.12.2020 12:30 Uhr
Kurzbeschreibung
Junges Forum
Veranstaltungsort
Evangelische Akademie Tutzing
Schlossstraße 2+4
82327 Tutzing
Thumbnail des Veranstaltungsortes
Bild des Veranstaltungsortes
Schloss Tutzing
Ausführliche Beschreibung
VIELE FINDEN‘S VIEL ZU KRASS
ABER ICH LIEBE DAS
DU BIST WIE FÜR MICH GEMACHT
MEIN ALGORITHMUS,
KEINER KENNT MICH WIE DU
aus „Wie du" – Fatoni, 2019

Braucht die Digitalität ein Gewissen? Wie können sich Algorithmen am Gemeinwohl orientieren? Wer Künstliche Intelligenz programmiert, hat eine neue Macht in unserer Gesellschaft. Wie wird programmiert? Welche ethischen Grundsatzentscheidungen werden beim Coden getroffen? CivicTech bildet Technologien aus der Bevölkerung in der Informationstechnik ab. Coding-Workshops und Open-Data-Hackathons wirken als Inkubatoren für CivicTech. Partizipation der digitalpolitischen Zivilgesellschaft wird gestärkt. Doch manche Fragen der Digitalethik bleiben in den Wechselwirkungen zwischen Ethik und digitalen Technologien offen:

Wollen wir in einer digitalisierten Gesellschaft leben, die wir nicht mehr selbst verstehen? Wo bleibt die Debatte darüber, dass Social Media- Plattformen über Algorithmen mitbestimmen, was uns vorgeschlagen wird und welcher Content auf unseren Feeds angezeigt wird? Was passiert eigentlich, wenn man sich im Internet falsch verhält? Können KI-Prozesse Menschenrechte im Netz garantieren? Unsere Rechte im Netz müssen wir neu diskutieren.

Die Corona-Pandemie hat die Digitalitätsdebatte verschärft. Digitale Innovationen zeigten eine neue Machtverteilung auf, auch im Bildungssystem. Mit schneller Umsetzung als oberste Priorität fehlte ein Austausch um moralische Grenzen im Digitalen. Wie schützen wir Schüler*innen vor Datenmissbrauch? Wie kann staatliche Bildung unabhängig bleiben, wenn dafür die Plattformen einflussreicher Wirtschaftsunternehmen genutzt werden?

Auf diese digital-ethischen Fragen fokussieren wir uns. Digital vernetztes Leben ist unser Alltag und unsere Verantwortung. Wir haben Lust auf eine gute digitale Zukunft und wollen diese konkret in die Hand nehmen!

Herzliche Einladung zur Tagung in die Evangelische Akademie Tutzing am Starnberger See in Kooperation mit dem Studierendenteam der 17. bayreuther dialoge des Studiengangs Philosophy & Economics der Universität Bayreuth.

Julia Wunderlich, Studienleiterin für gesellschaftspolitische Jugendbildung, Evangelische Akademie Tutzing
Anna Jope, Madita Kramer, Justus Ruhrmann, Jan Spanhofer, Ariz Weber und Christina Ziegler, Studierenden-Team der bayreuther dialoge von der Uni Bayreuth
Ansprechperson
Anja Böhm boehm@ev-akademie-tutzing.de
Telefon: 08158 / 251 123
Fax: 08158 / 99 6423
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Vortrag ; Podiumsdiskussion; Fortbildung
Mailadresse
in Kooperation mit
bayreuther dialoge & Universität Bayreuth
Art der Veröffentlichung
Zeitung|Mitteilungsblatt|Amtsblatt; Internet; Plakat|Handzettel|Programmheft
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk Weilheim e. V.
Karte
Veranstalter / eingetragen von:
Evangelische Akademie Tutzing
Die Evangelische Akademie Tutzing ist eine Tagungs- und Studienstätte der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Toleranz und christliche Verantwortung sind die Voraussetzungen ihrer Arbeit.
Schlossstrasse 2+4
82327 Tutzing
grass@ev-akademie-tutzing.de
http://www.ev-akademie-tutzing.de
Dorothea Grass
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0 81 58/251-112
Fax. 0 81 58/251-133
Teilen