Ökonomische Narrative im Kontext von Krisen

Wie uns Narrative prägen, täuschen und leiten (online)
Fr, 27.11.2020 18:30 Uhr - So, 29.11.2020 12 Uhr
Kurzbeschreibung
Wie uns Narrative prägen, täuschen und leiten (online)
Veranstaltungsort
Evangelische Akademie Tutzing
Schlossstraße 2+4
82327 Tutzing
Thumbnail des Veranstaltungsortes
Bild des Veranstaltungsortes
Schloss Tutzing
Ausführliche Beschreibung
Wie uns Narrative prägen, täuschen und leiten

Aktienblasen, Bitcoin, Corona – nicht nur Ereignisse, sondern auch ihre Deutungen bestimmen das wirtschaftliche Verhalten von Menschen. Wie entstehen ökonomische Narrative? Wer verbreitet sie wie? Und mit welchen Absichten?

In der Tagung reflektieren wir aus kommunikations-, wirtschaftswissenschaftlicher, politischer und psychologischer Perspektive die Rolle von Narrativen auf ökonomische und andere Entscheidungen von Menschen – insbesondere in Krisensituationen.

Die Tagung dreht sich u.a. um folgende Fragen:

Wie beeinflussen Narrative, ob in einer Wirtschaftskrise mit hoher Unsicherheit Konjunkturprogramme wirken? Welche Rolle spielen sie im Zusammenwirken von Börse, Wirtschaft und Staat? Wer oder was erschafft Narrative und inwieweit bedienen Wirtschaftsredaktionen sie bei
ihrer Themensetzung? Welche Verantwortung hat dabei die Chefredaktion?

Wir möchten uns dieser „Narrative-Zwickmühle“ zwischen Verantwortung zur Aufklärung von Leserinnen und Lesern und möglicherweise gleichzeitigem Bedienen von Narrativen stellen. Wir fragen nach der Konnotation und die enthaltene Spannung in der Wertung von Narrativen.

Darüber hinaus weiten wir den Blick in die Zukunft: Welche überzeugenden gesellschaftlichen Narrative braucht es für eine nachhaltige Entwicklung unseres Wirtschaftssystems, damit gerade in Krisen die Zuteilung von Ressourcen und Gütern menschlichen Bedürfnisse besser dient? Wie können Narrative glaubwürdig transportiert werden? Und wie können Sie zu einer besseren Zukunft für uns alle beitragen?

Um gemeinsam Antworten auf diese und andere Fragen zu suchen, laden wir Sie zu dieser Online-Tagung ein. Wir blicken aus verschiedenen Perspektiven und Disziplinen auf Narrative, um uns die Wirkungen auch für unser Handeln besser bewusst zu machen. Und nicht zuletzt werden wir uns Zeit nehmen, wie mit ihrer Hilfe die Ökonomie der Zukunft und die Transformation zur Schonung von Ressourcen konkret gestaltet werden kann.
Ansprechperson
Cornelia Spehr spehr@ev-akademie-tutzing.de
Telefon: 08158 251-125
Telefax: 08158 99 64 24
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Vortrag ; Podiumsdiskussion; Fortbildung
Mailadresse
Art der Veröffentlichung
Internet
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk Weilheim e. V.
Karte
Veranstalter / eingetragen von:
Evangelische Akademie Tutzing
Die Evangelische Akademie Tutzing ist eine Tagungs- und Studienstätte der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Toleranz und christliche Verantwortung sind die Voraussetzungen ihrer Arbeit.
Schlossstrasse 2+4
82327 Tutzing
grass@ev-akademie-tutzing.de
http://www.ev-akademie-tutzing.de
Dorothea Grass
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0 81 58/251-112
Fax. 0 81 58/251-133
Teilen