Gedenken der Deportation jüdischer Bürger am Beispiel Sally Ehrlichs

Fr, 27.11.2020 19 Uhr
Kurzbeschreibung / Untertitel / Teilthema bei Veranstaltungsreihe
virtuelle Veranstaltung und Präsenzveranstaltung
Beschreibung
Freitag, 27. November 2020, 19.00 Uhr

Gedenken der Deportation jüdischer Bürger
am Beispiel Sally Ehrlichs

Ein Porträt des am 24. April 1942 deportierten Sally Ehrlich gibt der von Schüler*innen des Gymnasiums Albertinums gedrehte Film.
Der Abend gliedert sich in vier Teile. Beteiligung am Gespräch über den Film ist möglich.
- Anlass, Information über Entstehung und Wirkung des Films,
Wirkung des Films
- Film über Sally Ehrlich von Schüler*innen des Albertinum
- Diskussionsrunde mit Gesprächspartnern, die am und im Film
mitgewirkt haben
- Gedenken der Deportierten mit Verlesung der Namen

Virtuelle Veranstaltung und Präsenzveranstaltung
HeiligKreuz Saal, Hint. Kreuzgase 7c, Coburg

Anmeldung notwendig bis 25. November 2020
beim Evangelischen Bildungswerk, ebw@ebw-coburg.de

Begrenzte Platzzahl. Teilnehmende an der virtuellen Veranstaltung erhalten einen Tag vorher einen Link um sich einzuloggen.
Die Teilnahme ist frei.

Veranstalter: AG Lebendige Erinnerungskultur, Deutscher Gewerkschaftsbund, Evangelisches Bildungswerk, Initiative Stadtmuseum Coburg, Making Culture
Referent/Referentin
keine Angabe
Veranstaltungsort
-
-
Kategorie
Gesellschaft und Verantwortung
weitere Angaben
EBW, HeiligKreuz Saal, Hintere Kreuzgasse 7c, 96450 Coburg
Veranstalter / eingetragen von: Bild / Logo Evangelisches Bildungswerk Coburg
Evangelisches Bildungswerk Coburg
EBW
Hintere Kreuzgasse 7c
96450 Coburg
ebw.coburg@elkb.de
http://www.ebw-coburg.de
Tel.: 09561 75984
Geschäftsführerin und Pädagogische Leiterin
Maria Engel
Teilen