Bild der Veranstaltung Bild: pixabay

Die Revolution der smarten Maschinen

Wie Künstliche Intelligenz unser Leben verändert
Di, 26.5.2020 19 Uhr
Rubrik
A Gesellschaft, Ethik und Verantwortung
Kurzbeschreibung / Untertitel
Wie Künstliche Intelligenz unser Leben verändert
Veranstaltungsform
online-Veranstaltung
Veranstaltungsort
online
86150 Augsburg
Ausführliche Beschreibung
Wir stehen vor der größten industriellen Revolution seit 250 Jahren. Maschinen, die eigenständig lernen, werden unser Leben radikal verändern - ob zu Hause oder im Büro, auf Äckern und Straßen, in Kliniken und Fabriken. Auch beim Kampf gegen neue Krankheitserreger kann Künstliche Intelligenz helfen. Überall entstehen neue Chancen, aber auch neue Bedrohungen für Arbeitsplätze, Privatsphäre und Sicherheit. Was kann Künstliche Intelligenz wirklich leisten und wo liegen ihre Grenzen?
Zukunftsforscher Ulrich Eberl bringt zudem einen besonderen Gast mit: seinen Hausroboter Nao Bluestar

An der Online-Veranstaltung können Sie mit PC mit Lautsprecher, Laptop, Smartphone oder Tablet über den Videokonferenzdienst ZOOM teilnehmen.
Referent(en)
Dr. Ulrich Eberl
promovierte an der TU München in Biophysik, arbeitete bei Daimler und leitete 20 Jahre lang bei Siemens die Kommunikation über Forschung, Innovationen und Zukunftstrends, bevor er sich 2015 selbstständig machte. Autor von "Smarte Maschinen", 2016, und "33 Fragen - 33 Antworten: Künstliche Intelligenz", 2020.

Moderation: Prof. Dr. Thomas Zeilinger
Beauftragter der Evang.-Luth. Kirche in Bayern für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft
Kosten
7,- Euro

Nach Anmeldung und Bezahlung (Einzugsermächtigung/Lastschrift), bekommen Sie zeitnah zur Veranstaltung den Zugangslink zugeschickt.
Weitere Hinweise: Kooperationspartner
In Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie München
Ansprechpartner/in
Veranstalter / eingetragen von:
Evangelisches Forum Annahof
Bildung - Begegnung - Orientierung - Evangelisch
Im Annahof 4
86150 Augsburg
sekretariat@annahof-evangelisch.de
Tel.: 0821/450 17-1200
FAX: 0821/450 17-1209
Teilen