Bild der Veranstaltung

"Ich rief den Teufel und er kam"

Eine Collage aus Heinrich Heines Memoiren, Briefen und seiner Lyrik
Mi, 13.11.2019 19:30-21 Uhr
Forum
Kunst und Kultur
Veranstaltungsnummer
2491
Veranstaltungsart
Szenische Darstellung
Untertitel
Eine Collage aus Heinrich Heines Memoiren, Briefen und seiner Lyrik
Beschreibung
Im Plauderton, mit großer Sensibilität und keckstem Humor hat Heinrich Heine sich selbst und die Liebe beschrieben. Die vollkommene und unvollkommene Liebe! "Das wirksamste Gegengift gegen die Weiber sind die Weiber"! Aber auch die Stadt Hamburg hat er in seinen Erinnerungen verewigt: "Die Hamburger sind gute Leute und essen gut..." Nichts stimmt, alles ist wahr, Heinrich Heine ist sein eigenes Sonnensystem und er nennt sich selbst "ein Taubenherz, das sich durch einen Geierschnabel ausspreche". Die szenische Collage aus Heines Memoiren, Briefen und seiner unvergesslichen Lyrik ist eine Zeitreise durch das Deutschland des 19. Jahrhunderts. Mit beißender Ironie wird das deutsche "Sittengemälde" jener Zeit in der Rezitation durch die Schauspielerin Margrit Straßburger bloßgestellt.

Kooperation mit Goethegesellschaft Nürnberg e.V.
DozentIn
Margrit Straßburger, Schauspielerin, Regisseurin, Rezitatorin
Kosten
5,00 Euro | 3,00 Euro
Zusätzliche Zeitangaben
Mittwoch, 13.11.2019 19.30 - 21.00 Uhr
Ort/Raum
eckstein, E.01
eckstein, Burgstr. 1-3
90403 Nürnberg
Ort
eckstein, E.01
Schriftliche Anmeldung notwendig
Nein
An die Presse weitermelden
Nein
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk Nürnberg e. V. - forum erwachsenenbildung
Veranstalter / eingetragen von:
evangelische stadtakademie nürnberg
Eine Einrichtung der Evang. Erwachsenenbildung in Nürnberg
Burgstr. 1-3
90403 Nürnberg
stadtakademie@eckstein-evangelisch.de
Teilen