Bild der Veranstaltung

"Der genad, der die Menschen tailheftig werden"

Mi, 8.5.2019 19:30 Uhr
Rubrik
B Religion, Theologie und Kirche
Kurzbeschreibung / Untertitel
Spuren des mittelalterlichen Pilgerwesens in Augsburg
Veranstaltungsform
Vortrag und Aussprache
Veranstaltungsort
Annahof, Hollbau, Veranstaltungsraum
Im Annahof 4
86150 Augsburg
Ausführliche Beschreibung
Das Pilgern hat in den letzten Jahren auch in der evangelischen Kirche an Bedeutung gewonnen. Die Reformation hatte es zwar als "Werkgerechtigkeit" abgelehnt. Doch Pilgern tut ganz einfach Leib und Seele gut, ohne irgendeinen frommen Zweck damit verknüpfen zu wollen. So hat in Augsburg z.B. die evangelische Kirche St. Jakob ihre alte Pilger-Tradition wieder aufleben lassen.
Der Vortrag geht den Spuren des mittelalterlichen Pilgerwesens in Augsburg von der Hl. Afra bis zur Reformation nach. Dabei wird der Fokus auf historische religiöse Kunstwerke sowie die zeitgenössischen Quellen gerichtet sein.
Referent(en)
Dr. Ingrid Weibezahn, Kunsthistorikerin, hat von 1984 bis 2011 in Bremen ein kirchliches Museum für den evangelischen St. Petridom aufgebaut und geleitet, lebt und forscht heute in Augsburg.
Kurzform Referent(en)
Weibezahn
Kosten
Eintritt frei, Spenden erbeten
Weitere Hinweise: Kooperationspartner
In Kooperation mit dem Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing
Ansprechpartner/in
Karte
Veranstalter / eingetragen von:
Evangelisches Forum Annahof
Bildung - Begegnung - Orientierung - Evangelisch
Im Annahof 4
86150 Augsburg
sekretariat@annahof-evangelisch.de
Tel.: 0821/450 17-1200
FAX: 0821/450 17-1209
Teilen