Bild der Veranstaltung
© COPYRIGHT BY SABINE JAKOBS

Schamlos schuldig oder doch nur verantwortlich?

(3) Kollektivschuld?
Mo, 4.3.2024 10-12 Uhr
Referent(in)
Dr. Dr. Katharina Ceming
Referent(in) - Details
Theologin und Philosophin, freiberufliche Publizistin und Dozentin, www.quelle-des-guten-lebens.de
Veranstaltungsformat
Seminarreihe in der "Akademie am Vormittag"
Veranstaltungsort
Annahof, Hollbau, Ernst-Troeltsch-Raum, EG
86150 Augsburg
Ausführliche Beschreibung
In einer Welt, die von ständigem Wandel geprägt ist, müssen wir eine Vielzahl von Entscheidungen fällen und für diese auch die Verantwortung übernehmen. Nicht immer glückt dies. Doch sind wir in all diesen Fällen auch moralisch schuldig geworden? Was unterscheidet Schuld von Verantwortung? Wann werden wir individuell und gesellschaftlich tatsächlich moralisch schuldig? Welche Rolle spielt dabei die Scham? Weshalb ist es problematisch, Themen, bei denen es um Verantwortung geht, auf der moralischen Ebene zu diskutieren?
Die Teilnahme an der Seminarreihe bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre eigenen ethischen Überlegungen zu vertiefen, die Konzepte von Scham, Schuld und Verantwortung kritisch zu reflektieren und Ihre Fähigkeit zur ethischen Entscheidungsfindung zu stärken.
Das Seminar richtet sich an alle, die sich für Ethik und Philosophie interessieren.

19.02.2024 Scham und Schuld
Scham spielt bis heute für moralisches Verhalten eine wichtige Rolle. Doch was ist Scham und wie manifestiert sie sich in unserem Verhalten? Und worin unterscheiden sich Scham und Schuld?

26.02.2024 Verantwortung und Schuld
Was unterscheidet das Konzept der Verantwortung von dem der Schuld? Zu prüfen ist ferner, wie weit die Verantwortung von Individuen reicht.

04.03.2024 Kollektivschuld?
Ist es zulässig, von einer Kollektivschuld zu sprechen, und wenn ja, in welchen Fällen? Die traditionellen Verantwortungstheorien sind primär individualistisch konzipiert - sind diese Instrumente hinreichend, um die Probleme moderner Gesellschaften zu lösen?

11.03.2024 Veränderungsträgheit und Verantwortungsverschiebung
Offensichtlich fällt es uns gesellschaftlich schwer, große Veränderungen durchzuführen, obwohl uns die Dringlichkeit verantwortlichen Handelns klar ist. Was hat dazu geführt, dass kollektive und kooperative Verantwortung individualisiert und damit von den Produzenten zu den Konsumenten verschoben worden ist?

Sie erhalten im Vorfeld jeder Sitzung ein paar kurze Textausschnitte zugeschickt, die Sie bitte lesen und zur Veranstaltung mitbringen, da sie die Grundlage für Austausch und Diskussion sind.
Kosten & Anmeldehinweise
Gebühr 65,00 €
für alle vier Seminare der Reihe "Schamlos schuldig oder doch nur verantwortlich?": 19.02., 26.02., 04.03., 11.03.
Hybride Teilnahme auf Anfrage möglich.

Anmeldung bis 12.02.2024
Zum Anmeldeformular (datiert auf die erste Sitzung am19.02): https://evangelische-termine.de/rueckmeldeformular2319-6818749
Kooperationspartner
Frankl-Forum Augsburg
Veranstalter / veröffentlicht von:
Evangelisches Forum Annahof
Bildung - Begegnung - Orientierung - Evangelisch
Im Annahof 4
86150 Augsburg
sekretariat-annahof@elkb.de
Tel.: 0821/450 17-1200
[1917]