Was kommt nach dem Tod? Jenseitsvorstellungen und Bestattungskultur. Interreligiöse Vortragsreihe

Jenseitsvorstellung und Bestattungskultur im Buddhismus
Do, 5.3.2020 19:30-21 Uhr
Kurzbeschreibung
Referenten verschiedener Religionen geben Einblicke in verschiedene Formen der Bestattung und Jenseitsvorstellungen
Veranstaltungsort
Raum des Gastes im Stadthaus
Schlossplatz 4A
Hersbruck
Ausführliche Beschreibung
Menschen werden geboren, sie leben und sterben.
Seit jeher beschäftigt die Frage: Was kommt nach dem Tod?
Verschiedenen Religion und Weltanschauungen bieten hier unterschiedliche Sichtweisen an. Die Vorstellungen über das Jenseits spiegeln sich in der Art der Bestattung wider. Der jeweilige Umgang mit Toten und deren Leib macht es den Lebenden möglich zu trauern.

Die Vielfalt der Religion und Weltanschauung ist längst in unserer Gesellschaft angekommen. Deshalb ist es nur nahe liegend, sich der Frage „Was kommt nach dem Tod?“ interreligiös anzunähern. In einer Vortragsreihe von Oktober bis März geben Referenten dazu Einblicke in unterschiedliche Religionen und verschiedene Formen der Bestattung.

Abschließende Antworten kann es nicht geben, nur Annäherungsversuche an das, was alle Menschen miteinander verbindet: Geburt und Tod – und ihr Nachdenken darüber.
ReferentInnen
Brigitte Meixner und Bernhard Vetter, Buddhistische Gemeinschaft Bodhi-Baum e.V., Fürth
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Vortrag ; Kurs / Vortragsreihe
in Kooperation mit
Raum der Stille in Hersbruck
Peter Meyer, Irmingard Philipow
Unterer Markt 2 (2. Etage), 91217 Hersbruck
Tel: 09151 / 3251, info@raum-der-stille-hersbruck.de
Art der Veröffentlichung
Zeitung|Mitteilungsblatt|Amtsblatt; Internet; Plakat|Handzettel|Programmheft
Veranstalter / veröffentlicht von:
Evang. Dekanat Hersbruck
Evangelisch-Lutherisches Dekanat
Nikolaus-Selnecker-Platz 4
91217 Hersbruck
dekanat.hersbruck@elkb.de
http://www.dekanat-hersbruck.de
Anett Hille
Tel. 09151-8130