Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenktag der Opfer des Nationalsozialismus

So, 27.1.2019 11 Uhr letzter Sonntag nach Epiphanias
Kurzbeschreibung
"Erinnern. Klagen. Glauben. Hoffen."
Ort
St. Johanneskirche
Oelsnitzer Str. 8
95028 Hof
RollstuhlgeeignetBehinderten WC
Art der Veranstaltung
Gottesdienste
Weitere Informationen
Was verbindet die jüdische Familie Böhm und Rosa Opitz aus Hof, den Seligen Bernhard Lichtenberg und KZ-Häftlinge aus Auschwitz oder Theresienstadt? Sie haben unter der Unmenschlichkeit des nationalsozialistischen Regimes gelitten, den Holocaust am eigenen Leib erfahren, wurden umgebracht. Ihre Schicksale sollen uns heute noch Mahnung sein.
Die Christian-Wolfrum-Mittelschule und das Jean-Paul-Gymnasium gestalten gemeinsam mit der evang.-luth. Kirchengemeinde St. Johannes und der röm.-kath. Pfarrei Bernhard Lichtenberg diesen Gedenkgottesdienst, um am „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ mit Bildern, Gedichten, Musik und Gedanken auch in Hof Zeichen zu setzen für Erinnern, Klagen, Glauben und Hoffen.

Alle Interessierten aus Hof und Umgebung sind herzlich eingeladen.
Veranstalter / veröffentlicht von:
St. Johannes Hof
Kirchengemeinde
Oelsnitzer Str. 8
95028 Hof
pfarramt.stjohannes.hof@elkb.de
http://www.johanneskirche-hof.de
Tel: 09281 14004-0
Fax: 09281 14004-25

Pfr. Hans-Christian Glas
pfr.glas@johanneskirche-hof.de
Tel: 09281 14004-10

Pfr. Hans-Jürgen Konrad
pfr.konrad@johanneskirche-hof.de
Tel: 09281 8206063