Kantatengottesdienst: "Freue dich, erlöste Schar" (BWV 30)

So, 24.6.2018 10 Uhr 4. Sonntag nach Trinitatis
Ort
Himmelfahrtskirche München-Pasing
Marschnerstraße 2
81245 München
Induktionsanlage für Hörgeräte
Tel. Pfarramt 89 60 75 - 0
Thumbnail des VeranstaltungsortesBild des Veranstaltungsortes
weitere Angaben (Musik o. Ä.)
Johann Sebastian Bach:
„Freue dich, erlöste Schar“ (BWV 30)
- Prof. Johanna Haberer (Predigt)
- Pfarrer Hans-Martin Köbler (Liturgie)
- Marina Szudra (Sopran)
- Julia Kraushaar (Alt)
- Bernhard Schneider (Tenor)
- Manuel Kundinger (Bass)
- Chor und Orchester der Himmelfahrtskirche Pasing
- Yoko Seidel (Orgel und Leitung)

Die Kantate „Freue dich, erlöste Schar“ (BWV 30) ist eine der letzten erhaltenen Kirchenkantaten Bachs, als solche vermutlich uraufgeführt zum Johannistag, dem 24. Juni 1738. Die Musik geht auf die weltliche Kantate „Angenehmes Wiederau“ (BWV 30a) zurück, die Bach für den
28. September 1737 komponiert hatte. An jenem Tage übernahm Johann Christian Graf von Hennicke das südwestlich von Leipzig gelegene Rittergut Wiederau.

Der Text der weltlichen Kantate stammt von Christian Friedrich Henrici (alias
Picander). Wer die Umdichtung zur Kirchenkantate vorgenommen hat, ist nicht bekannt. Die neuere Bachforschung vermutet, dass die doppelte Textierung (weltlichgeistlich) von vornherein mitgedacht war und vielleicht auch unter Mitwirkung von Picander entstanden ist. So konnte Bach mit relativ kleinem Aufwand die weltliche Kantate im nächsten Jahr umformen und als Johannismusik am 24. Juni 1738 in Leipzig aufführen. Einzig die Rezitative und einen Choralsatz komponierte er neu. Die im Original für den Eingangs- und Schlusschor vorgesehenen Trompeten und Pauken fielen in BWV 30 weg. Auch die anderen überlieferten Johanniskantaten Bachs (BWV 167 und BWV 7) verzichten auf diesen Festglanz. Obwohl der Dichter fünf Rezitative nach den Vorlagen des weltlichen Werks unter Berücksichtigung von Silbenzahlen usw. nachdichtete, komponierte Bach diese Sätze neu. Ferner wurde nach dem zweiten Rezitativ/Arien-Paar, d. h. an sechster Stelle, ein Choral eingefügt; damit wurde die Kantate zweiteilig.
Pfarrer/in
Prof. Johanna Haberer (Predigt), Pfarrer Hans-Martin Köbler (Liturgie), Yoko Seidel (musikalische Leitung)
Veranstalter / veröffentlicht von:
Himmelfahrtskirche München-Pasing
Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Marschnerstr. 3
81245 München
Pfarramt@Himmelfahrtskirche-Pasing.de
Tel. 089/ 89 60 75-0
Fax 089/ 89 60 75-20